Mein Technik-Grusel-Moment

Mein neues Betriebssystem machte neulich ein Update bzw. startete es nach dem selben den Rechner neu. Folgende Anzeige wurde mir auf dem Bildschirm nacheinander, leicht pulsierend, in weißer Sans Serif und in mindestens 72pt  auf schwarzen Untergrund präsentiert:

„Hallo!“

„Wir haben Ihren PC aktualisiert.“

„Ihre Dateien befinden sich dort, wo Sie sie zuletzt abgelegt haben.“

„Freuen Sie sich auf einige neue Features“

Im ersten Moment lief mir ein Schauer über den Rücken und ich konnte keinen konkreten klaren Gedanken fassen. Ich habe auf den Monitor gestarrt und mir nebenbei die Anzeigen notiert. Das Gefühl war einfach krotesk.

Langsam übernahm der Denkapparat:

„Wer ist bitteschön „wir“?“

„Warum muss ich auf den Speicherort meiner Dateien hingewiesen werden? Ich weiß doch, wo sie sind. Oder wurden sie hin und her geschoben? Was wurde demzufolge noch mit ihnen angestellt?“

„Neue Features? Ist mir im Prinzip schnuppe, hauptsache der Rechner funktioniert! Wo wir doch so schon einen holprigen Start hatten.“

Ende vom Lied, der Rechner läuft, die Daten sind noch da, wo sie waren (und wer weiß, vielleicht liegt jetzt noch irgendwo im Cyberspace oder auf einem entfernten Server eine Sicherungskopie) und mich beschlich der Eindruck, dass unser Leben von den Technik-Krimis und fantastischen Filmen gar nicht so weit weg ist.